SG Thun
 

Wie erlernt man das Segelfliegen?

Ein durchschnittlich begabter Mensch mit etwas technischem Verständnis, guter Auffassungsgabe und Sinn für die Natur, dem es nicht an Fleiss, Kameradschaftsgeist und Charakterfestigkeit mangelt, erreicht sein Ziel in zirka einem Jahr.

Wir schulen in Thun am Samstag, in Ausnahmefällen auch während der Woche. Schulungsbeginn ist mitte August. Die Kosten für die Ausbildung bis zum amtlichen Brevet belaufen sich je nach Schulungsintensität und Lernfortschritt auf etwa 4'000.- bis 8'000.- Franken.

Die gesetzlichen Voraussetzungen

  • Mindestalter 15 Jahre (Mindestalter für das Segelfliegerbrevet 16 Jahre).
  • Körperliche und geistige Eignung, bestätigt durch die fliegerärztliche Kontrolluntersuchung eines Vertrauensarztes des Bundesamtes für Zivilluftfahrt (BAZL)
  • Bestätigung der charakterliche Eignung durch einen Auszug aus dem Schweizerischen Zentralstrafregister

Zur Abklärung der fliegerischen Begabung besteht die Möglichkeit, vor Beginn der eigentlichen Ausbildung eine Art Schnupperlehre zu absolvieren. Ohne jegliche Formalitäten können mit einem Segelfluglehrer am Doppelsteuer bis 20 Einweisungsflüge durchgeführt werden, die später an die Gesamtflugzeit angerechnet werden dürfen.

Das Ausbildungsprogramm gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Die praktische Ausbildung umfasst ca. 40 bis 50 Flüge am Doppelsteuer. Nach ersten Soloflügen folgt die Umschulung auf den Schuleinsitzer.

Nach drei Bedingungsflügen von insgesamt 90 Minuten Dauer werden in einem letzten Teil Vorbereitungsflüge für die amtliche Prüfung absolviert. Je nach Begabung umfasst die praktische Ausbildung insgesamt etwa 90 bis 140 Flüge. Vorgängig muss die theoretische Prüfung bestanden werden.

Folgende Fächer werden geprüft:

  • Luftrecht
  • Allgemeine Luftfahrzeugkenntnis
  • Flugleistungen und Flugplanung
  • Menschliches Leistungsvermögen
  • Meteorologie
  • Navigation
  • Betriebsverfahren
  • Grundlagen des Fluges
  • Radiotelefonie, national oder international

Zum Erlernen des Stoffes stehen geeignete Fachbücher zur Verfügung. Wir führen gruppeninterne Theoriekurse durch.

Der Segelfliegerausweis berechtigt dessen Träger, Flüge mit Segelflugzeugen allein an Bord durchzuführen.

Für den lernwilligen Piloten ist damit die Ausbildung aber noch nicht abgeschlossen. Auf ihn warten weitere Ausbildungsmöglichkeiten wie

  • Erweiterung für Passagierflüge
  • Erweiterung für Kunstflug
  • Erweiterung für Wolkenflug
  • Fluglehrerberechtigung
  • Internationale Leistungsabzeichen im Strecken- und Höhenflug
  • Leistungssegelflug in Wettbewerben

Reglemente und Formulare

Kontakt

Für Fragen kontaktieren Sie bitte unseren Cheffluglehrer oder verwenden Sie das Online-Formular:

Daniel Fankhauser
Cheffluglehrer
Weidgasse 4B
4900 Langenthal

Kontakt per Online-Formular

Template created by Fienieg